Gefahrenfällungen

Durch den Einsatz von seilunterstützten Arbeitsmethoden und/oder Hebetechnik ist es möglich, Baumfällungen unter schwierigsten Bedingungen, aber auch an jedem Baumstandort durchzuführen.

Besonders bei gefährdeten Luft- und Bodenbereichen (Gebäude, Leitungen usw.) kommen die Vorteile der seilunterstützten Arbeitstechnik zum tragen, so dass auch Bäume an unzugänglichen und verbauten Standorten ohne unnötiges Risiko gefällt werden können.

[Foto 1 / Foto 2 Kranfällung: Kranfällungen an verbauten Standort in Kombination mit Seilklettertechnik]
[Foto 1 / Foto 2 Gefahrenfällung: Gefahrenfällung eines Altbaumes (Rot-Buche) mittels Kombination aus Seilbahn- und Abseilgerät]