Baumpflege

Der Baum besitzt eigene, effiziente Überlebensstrategien und Schutzmechanismen. Mit einer baumgerechten Pflege versuchen wir diese zu unterstützen und zu steuern.
Der Vorteil unseres Unternehmens liegt in der Anwendung seilunterstützter, baumschonender Arbeitsmethoden.
Grundlage für den Baumschnitt bilden die Richtlinien der ZTV-Baumpflege. Zur Gewährleistung der Verkehrssicherungspflicht bzw. Stand- und Bruchsicherheit beim Kronenschnitt lassen sich je nach Bedarf folgende Maßnahmen kombinieren:
  •  Totholzbeseitigung
  •  Kronenpflege
  •  Kronenauslichtung u. -entlastung
  •  Kroneneinkürzung u. -sicherungsschnitt
  •  Lichtraumprofil- u. Gebäudefreischnitt

    [Foto 1 Kronenpflege am Berg-Ahorn, Schloßplatz Pillnitz, Dresden in Zusammenarbeit mit der Firma A.Deppner]
    [Foto 1 / Foto 2 Kroneneinkürzung (ca. 20%) an Ess-Kastanie, Forstbotanishcer Garten Tharandt]
    [Foto 1 / Foto 2 Vergleich Baumhabitus vor/nach Kroneneinkürzung: Ausgangssituation: Ess-Kastanie mit eingeschränkter Bruchsicherheit im unteren Stammbereich infolge Pilzbefall (eingehende Untersuchung mit PICUS-Schalltomograf), zusätzliche Gefährdung durch V-Zwiesel mit einseitig teilweise offenem Riss. Maßnahme: Kroneneinkürzung (ca. 25%), Einbau eines dynamischen Kronensicherungssystems (System LIBRE), Forstbotanischer Garten Tharandt]

    Baumsanierung
    Die noch vor kurzer Zeit angewandte Baumchirurgie (Ausfräsen/Verfüllen von Faulhöhlen, Entwässerungsschnitte und -rohre usw.) entspricht nicht mehr dem heutigen Erkenntnisstand.
    Moderne Baumsanierung erfordert einen sensibeln Umgang mit dem geschädigten Baum und beinhaltet im wesentlichen folgende Maßnahmen:
  •  Behandlung von Rindenverletzungen, Faulstellen, Ausbruchstellen
  •  Verbesserung des Baumumfeldes durch Bodenbelüftung und
        Düngung
  •  Wurzelbehandlung/Wurzelschutz

  •