Tharandter Baumdiagnose - ein integriertes Verfahren zur Beurteilung von Problembäumen

von Henrik Weiß, Andreas Roloff und Matthias Goede, Tharandt
(Erschienen in AFZ-DerWald Ausgabe 02.2004)



Zusammenfassung

Für die Beurteilung von Stadt- und Straßenbäumen wird die Kombination aus verschiedenen Verfahren empfohlen. Grundlage ist dabei die detaillierte Erfassung aller sichtbaren äußeren Merkmale nach der THARANDTER BAUMDIAGNOSE. Diese qualifizierte Baumbeurteilung lehnt sich in wesentlichen Bestandteilen an die biomechanisch fundierte Untersuchungsmethode VTA (MATTHECK & HÖTZEL, 1997), die Vitalitätsbeurteilung (ROLOFF, 2001) und an die Beurteilung der Baumstatik (WESSOLLY & ERB, 1998) an.
Aus dem Ergebnis der Begutachtung können anschließend Gesundheitszustand und Entwicklungstrend, Stand- und Bruchsicherheit, Einfluss auf das Baumumfeld sowie Erhaltenswürdigkeit bewertet und entsprechende Maßnahmen empfohlen werden.
Das Verfahren wurde an der TU Dresden als Teilprojekt in einer Kooperation von Freitaler Gymnasiasten, der Entwicklerfirma des PICUS® Schalltomographen und der Baumpflegefirma happy tree entwickelt.

Die vorliegende Veröffentlichung gibt einen detaillierten Einblick in das Verfahren und die einzelnen Schritte der Tharandter BaumDiagnose.


Vollständiger Artikel als PDF.